PM Nr. 33 – 18. April 2008 „Ihre Feuerwehr informiert: Gefahrloser Grillspaß“

Otterberg – An sonnigen Tagen wird gern mit der Familie und Freunden gegrillt. Damit ihre Grillparty nicht in einer Katastrophe endet sind einige wichtige Punkte zu beachten:
– Wählen sie eine sichere und ebene Standfläche für den Grill
– Der Untergrund sollte nicht brennbar sein
– Standfestigkeit des Grillgerätes prüfen
– Leicht brennbare Stoffe (zum Beispiel Lampions oder Girlanden) nicht in unmittelbarer Nähe der Feuerstelle anbringen
– Ausreichenden Sicherheitsabstand (zwei bis drei Meter) schaffen
– Ausreichend Löschmittel (zum Beispiel Feuerlöscher) bereitstellen
– Rettungs- und Fluchtwege freihalten
– Vorsicht beim Entzünden
– Verwenden Sie nur handelsübliche Trockenbrennstoffe (zum Beispiel Grillanzünder)
– Beachten sie unbedingt die Gebrauchsanweisung ihres Grills
– Keine flüssigen Brennstoffe in glimmende Holzkohle nachgießen
– Glut nicht durch Pressluft oder Sauerstoff anfachen
– Kinder vom Grill fernhalten
– Niemals heiße Asche, Holzkohlenreste usw. unbeaufsichtigt lassen
– Sämtliche Verbrennungsrückstände am besten mit Wasser ablöschen
– Holzkohlereste, Asche etc. niemals einfach auskippen und zurücklassen – wenn möglich eingraben und übererden