PM Nr. 93 – 14. November 2008 „Sauna löst Kellerbrand aus“

Otterberg – Zu einem Kellerbrand im Otterberger Neuweg rückte die Feuerwehr Otterberg am Donnerstagabend, 6. November, aus. Ein amerikanischer Staatsbürger hatte einen Notruf abgesetzt, nachdem ihn ein Rauchmelder auf den Brand aufmerksam gemacht hatte.

Bei Ankunft der Wehr war das Haus im Innern verraucht. Als Brandquelle machte der erste Trupp, der unter Atemschutz und mit einem Strahlrohr in den Keller vorgedrungen war, eine Sauna im Keller aus. Mit rund 30 Litern Wasser war der Brand gelöscht. Anschließend brachten die Einsatzkräfte den Brandschutt nach draußen und löschten ihn dort ab.

Im Keller wurde mit einer Motorsäge die Sauna teilweise geöffnet, um letzte Brandnester in der mit Holz verkleideten Wand zu löschen. Ein Überdrucklüfter beseitigte den Brandrauch aus dem Gebäude. Während den Lösch- und Aufräumarbeiten hatten die Wehrleute das ganze Haus stromlos geschaltet, damit eine Gefährdung durch Elektrizität weitgehend ausgeschlossen werden konnte.

Während den Abbauarbeiten klemmte eine Elektrofachkraft aus Reihen der Feuerwehr den Saunabereich ab und schaltete den Strom im restlichen Haus wieder zu.