PM Nr. 34 – 17. April 2009 „Einsätze am Ostermontag“

Otterberg – Die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Otterberg wurde am Ostermontag, 13. April, zu mehreren Einsätzen gerufen:

Tierkadaver, L387/L389 Otterberg – Otterbach
Einsatz für die Feuerwehr Otterberg um 9:22 Uhr: Ein toter Dachs liegt an der Landesstraße bei der Geisenmühle zwischen Otterberg und Otterbach. Die drei ausgerückten Einsatzkräfte fanden jedoch weder einen toten Dachs noch ein anderes lebloses Tier vor. Nach kurzer Zeit brachen sie daher den Einsatz ab.

Verkehrsunfall, L382 Otterberg – Baalborn
Rund eine halbe Stunde nachdem der erste Einsatz am Ostermontag beendet war, wurde die Feuerwehr Otterberg zum zweiten Einsatz an diesem Tag alarmiert. Diesmal hatte sich zwischen Otterberg und Baalborn ein Verkehrsunfall ereignet.

Vor Ort fanden die ausgerückten Einsatzkräfte folgende Lage vor: Der verunfallte Opel Corsa stand auf der Straße. Der Fahrer war leicht verletzt. Wenige Minuten später traf der Rettungsdienst an der Einsatzstelle ein. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab, klemmte die Fahrzeugbatterie ab und reinigte die Fahrbahn.

Ausgelaufenes Heizöl, Schallodenbach Kleine Gasse
Vermutlich durch einen Defekt an einer Pumpe liefen mehrere hundert Liter Heizöl in einem Keller aus. Die Wehrleute streuten die ausgetretene Flüssigkeit mit Bindemittel ab und fingen einen Teil in Behältern auf. Zudem kontrollierten die Einsatzkräfte den Odenbach an mehreren Stellen. Die Kontrollen verliefen negativ.

Die Feuerwehreinsatzzentrale Otterberg verständigte das Kanalwerk und die Untere Wasserbehörde. Jeweils ein Vertreter erschien an der Einsatzstelle. Vorsorglich wurden zwei Ölsperren gesetzt. Eine davon in einem nahegelegenen Bachlauf durch die Wehrleute. Die zweite Ölsperre setzte der Mitarbeiter des Kanalwerks in der Kläranlage Schallodenbach.

Auch zwei Kräfte der Polizei waren vor Ort und nahmen den Vorfall auf. Neben den Feuerwehren aus Schallodenbach und Otterberg war auch die Wehr aus Niederkirchen zur Einsatzstelle ausgerückt.