PM Nr. 44 – 29. April 2010 „Photovoltaik – Übungsthema für die Feuerwehr“

Otterberg – Das Thema „Photovoltaik“ (PV) stand am Montag, 26. April, auf dem Übungsplan der Feuerwehr Otterberg. Stefan Terner, seit seinem 16. Lebensjahr aktiver Feuerwehrmann, ist Elektromeister und -techniker. Er hat bereits viele PV-Anlagen installiert, die Sonnenstrahlen in elektrische Energie umwandeln.

Zuerst erläuterte Terner an einer bestehenden Anlage den Aufbau und die Funktionsweise. Im Schulungsraum der Feuerwehr führte er den theoretischen Teil weiter. Anhand eines Versuchsaufbaues wurde die Leistung beziehungsweise Stromstärke eines PV-Modules bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen getestet. Selbst bei wenig Licht produzierte das PV-Modul noch elektrische Energie.

Die größte Gefahr für die Einsatzkräfte ist bei einem Feuerwehreinsatz im Zusammenhang mit einer PV-Anlage der Stromschlag. Dies betonte Terner mehrmals. „Abstand halten und löschen“ waren beispielsweise die Grundsätze bei einem Brandeinsatz.

In den letzten Jahren sind innerhalb der Verbandsgemeinde Otterberg viele PV-Anlagen – meist auf Hausdächern – in Betrieb genommen worden. Auf dem Frohnberg wird derzeit ein Solarpark erstellt. Auch auf dem Dach des Feuerwehrgerätehauses ist eine PV Anlage geplant. Vermutlich gab es daher aus Reihen der Feuerwehrangehörigen auch viele Fragen zur PV. Terner geht davon aus, dass die hohe Nachfrage anhält und daher weitere Anlagen in Betrieb genommen werden. Somit wird die Feuerwehr künftig vermehrt PV-Anlagen bei Einsätzen antreffen.