Feuerwehr übte im Schwimmbad

Am 12. Juli übte die Feuerwehr Otterberg im Schwimmbad. Zunächst stand die „Wasserentnahme aus offenen Gewässern“ auf dem Plan. Hierzu kuppelten die Einsatzkräfte mehrere sogenannte Saugschläuche aneinander, schlossen die Leitungen an zwei Feuerlöschkreiselpumpe an und legten sie anschließend ins Wasser. Die Wehrleute spritzten das angesaugte „Löschwasser“ ins Becken zurück.

Nach dem Abbau erfrischten sich die Feuerwehrangehörigen im Schwimmbecken.

Vor der Fahrt zum Schwimmbad fuhren die Wehrleute kurz die neue Photovoltaikanlage auf dem Frohnberg an. Erst zu Übungsbeginn schloss die Einrichtung offiziell und man „wollte nicht die abfahrenden Badegäste behindern“. Schließlich war die Feuerwehr mit drei Großfahrzeugen unterwegs.