PM Nr. 99 – 4. Oktober 2010 „Tödlicher Verkehrsunfall bei Heiligenmoschel“

Heiligenmoschel – Einen Verkehrsunfall zwischen Heiligenmoschel und Gehrweiler am „Tag der Deutschen Einheit“, 3. Oktober, überlebte ein Motorradfahrer aus der Südpfalz nicht. Er starb, nachdem er im Rettungshubschrauber Christoph 10 aus Wittlich die Unfallstelle in Richtung Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern verlassen hatte. Nachmittags waren auf der Landesstraße ein Auto und das Motorrad frontal zusammengestoßen.

Einsatzkräfte und Ersthelfer versorgten den verletzten Motorradfahrer, der bei Ankunft der Feuerwehr auf der Straße lag. Notarzt und der Rettungsdienst unterstützten die Versorgung. Die drei Insassen aus dem beteiligten Fahrzeug kamen ebenfalls ins Westpfalz-Klinikum Kaiserslautern.

Die Wehrleute sicherten die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz sicher. Rund zwei Stunden war die Landesstraße für den Verkehr gesperrt. Zudem klemmten die Einsatzkräfte die Batterien an beiden Fahrzeugen ab. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Heiligenmoschel, Otterberg und Schallodenbach.

Neben Feuerwehr und Rettungsdienst war auch ein Unfallsachverständiger vor Ort. Der Abschleppdienst barg beide Unfallfahrzeuge. Laut Polizeiangaben wird die Höhe des Sachschadens auf insgesamt 10.000 Euro geschätzt.