11. Januar 2011 – Rauchentwicklung, Otterberg Gartenstraße

Gegen 11:40 Uhr hatte eine Anwohnerin der Flurstraße eine „starke Rauchentwicklung“ in ihrer Nachbarschaft entdeckt und über den Notruf die Feuerwehr verständigt. Die Erkundung durch den Einsatzleiter ergab, dass in der Gartenstraße ein Mann seinen ausgedienten Weihnachtsbaum im Garten verbrannte. Das Eingreifen durch die Feuerwehr war daher nicht notwendig. Da anfangs aufgrund der „starken Rauchentwicklung“ ein Wohnhausbrand in dem Wohngebiet vermutet wurde, rückten gemäß Alarm- und Ausrückeordnung der Einsatzleitwagen, das Tanklöschfahrzeug und die Drehleiter aus.