PM Nr. 29 – 24. März 2011 „Kaminbrand Horterhof“

Heiligenmoschel – Am 21. März um 10:57 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Kaiserslautern die Feuerwehren Heiligenmoschel und Otterberg auf den Horterhof, weil dort der Kamin eines Wohnhauses brannte. Einen im Rollstuhl sitzenden Hausbewohner brachten die Einsatzkräfte aus dem verrauchten Gebäude. Wegen der extremen Hitze löschten die Wehrleute mit einem Pulverlöscher den Brand. Nachdem die Temperaturen gesunken waren reinigten die Einsatzkräfte den Kamin über die Drehleiter mit einem Kehrgerät. Aufgrund der Hitze war dies zuvor unmöglich.

Reinigung des Kamins über die Drehleiter
Reinigung des Kamins über die Drehleiter

Um das Kamininnere besser erreichen zu können demontierten die Feuerwehrangehörigen im Erdgeschoss einen Ofen. Den Schutt aus dem Kamin brachten die Wehrleute nach draußen und löschten es dort ab. Die Menge entsprach etwa dem Fassungsvermögen von zwei Schubkarren. Mit einem Spezialgerät belüfteten die Einsatzkräfte das verrauchte Gebäude. Neben Feuerwehr und Polizei erschien auch der zuständige Bezirksschornsteinfegermeister vor Ort. Rund zwei Stunden dauerte der Einsatz.