PM Nr. 45 – 12. Juni 2012 „Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren“

Teil des Zeltlagers mit Blick auf Lagerleitung und Sportheim. Bild: Feuerwehr Otterberg

Enkenbach-Alsenborn – Vom 7. bis 10. Juni führte die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn auf dem Gelände des Turn- und Polizeisportvereins Enkenbach (TPSV) das diesjährige Kreiszeltlager für die Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Kaiserslautern durch. Unter den 162 Jugendlichen und den 45 Betreuern waren auch die Jugendgruppen des Technischen Hilfswerks (THW) Kaiserslautern sowie der Feuerwehr Lemu (Finnland), die mit dem Veranstalter befreundet ist. 30 Angehörige der Feuerwehr Enkenbach-Alsenborn kümmerten sich um die Verpflegung der über 200 Teilnehmer.

Die Jugendfeuerwehr (JF) Niederkirchen/Schallodenbach nahm mit 19 Jungen und Mädchen sowie sieben Betreuern teil. Die JF Otterberg war mit neun Jungen und drei Betreuern angereist.

Der Veranstalter erhob, unter anderem für die Verpflegung, einen Betrag von 35 Euro pro Person. Für die Angehörigen der JF Niederkirchen/Schallodenbach übernahm der JF-Förderverein einen Teil der Teilnehmerkosten. Den Rest mussten die Eltern zahlen. Der Feuerwehrförderverein Otterberg übernahm die kompletten Teilnehmerkosten für die JF aus der Wallonenstadt.

Programm

Am Donnerstag (Fronleichnam), nach Anreise und Aufbau der Zelte, wurden die Teilnehmer gegen Mittag begrüßt. Nachmittags gab es ein Turnier mit verschiedenen Ballspielen. Außerdem wurde ein Schwimmbad besucht.

Am Freitag wurden den Jugendlichen verschiedene Workshops angeboten. Darunter waren beispielweise Kanufahren, italienisch Kochen und Geocaching, eine moderne Art der Schnitzeljagd. Für alle Teilnehmer gab es abends einen „Bunten Abend“, bei dem die Unterhaltung nicht zu kurz kam.

Samstagvormittags starteten nacheinander einzelne Gruppen zu einer mehrstündigen Wanderrallye. Auf der rund acht Kilometer langen Rundstrecke gab es 18 Stationen, an denen unterschiedliche Aufgaben gelöst und anschließend bewertet wurden. Nach Abendessen und Siegerehrung konnten sich die Teilnehmer die Fußballbegegnung Deutschland – Portugal in „Public-Viewing-Atmosphäre“ anschauen. Die Alternative für alle Fußball-Uninteressierten war ein Lagerfeuer mit musikalischem Ausklang.

Sonntags, nach Frühstück und Abbau der Zelte, reisten die Teilnehmer vormittags ab.

Wanderrallye

Insgesamt 16 Gruppen nahmen an der Wanderrallye teil. Die JF Niederkirchen/Schallodenbach war mit zwei Gruppen gestartet. Diese belegten die Plätze 6 und 14. Die Gruppe der JF Otterberg belegte den 5. Platz.

Zur Wanderrallye gibt es einen Bericht und Bilder auf der Feuerwehr-Internetseite: Kurzlink: http://www.feuerwehr-otterberg.de/wp/?p=46361