PM Nr. 16 – 23. Mai 2013 „Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren“

Symbolbild Pressemitteilung

Bruchmühlbach-Miesau – Vom 17. bis 20. Mai führte die Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau auf ihrem Feuerwehrgelände und einer angrenzenden Wiese das diesjährige Kreiszeltlager für die Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Kaiserslautern durch. Unter den rund 200 Teilnehmern war auch die Jugendgruppe des Technischen Hilfswerks (THW) Kaiserslautern. Die Jugendfeuerwehr (JF) Bruchmühlbach-Miesau besteht seit 35 Jahren und daher richtete die Wehr an der saarländischen Landesgrenze in diesem Jahr das Kreiszeltlager aus.

Die JF Niederkirchen/Schallodenbach nahm mit 13 Jungen und drei Mädchen sowie sechs Betreuern teil. Die JF Otterberg war mit sieben Jungen und zwei Betreuern angereist.

Das Programm

Am Freitag, nach Anreise und Aufbau der Zelte, wurden die Teilnehmer gegen Abend begrüßt. Anschließend gab es das Abendessen.

Am Samstagvormittag starteten nacheinander einzelne Gruppen zu einer mehrstündigen Wanderrallye. Auf der rund fünf Kilometer langen Rundstrecke gab es sieben Stationen, an denen unterschiedliche Aufgaben gelöst und anschließend bewertet wurden. Insgesamt 18 Gruppen nahmen an der Wanderrallye teil. Die JF Niederkirchen/Schallodenbach und Otterberg waren mit insgesamt vier Gruppen gestartet. Nach dem Abendessen endete der Tag mit einem „Bunten Abend“.

Am Sonntag wurden den Jugendlichen verschiedene Workshops angeboten. Darunter waren beispielweise Kanufahren, Experimente rund ums Feuer, Erste-Hilfe und Basteln mit Holz.

Abends wurden die Teilnehmer des Zeltlagers aufgrund der starken Niederschläge in die Fahrzeughalle der Feuerwehr Bruchmühlbach-Miesau evakuiert. Dort verbrachten die Teilnehmer die Nacht.

Am Pfingstmontag, nach Frühstück und Abbau der Zelte, reisten die Teilnehmer vormittags ab.

Zur Wanderrallye gibt es einen Bericht und Bilder auf der Feuerwehr-Internetseite: Kurzlink: http://www.feuerwehr-otterberg.de/wp/?p=48957