Empfang zur Landes-Feuerwehrversammlung: „Die Probleme gemeinsam meistern!“

Logo Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz
Logo Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz

Morbach – Bei einem Empfang des Kreisfeuerwehrverbandes Bernkastel-Wittlich anlässlich der Verbandsversammlung des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz im dortigen Morbach appellierte der Präsident des LFV, Frank Hachemer, an den Gemeinschaftssinn aller Feuerwehrangehörigen: „Das hat alle, die im Feuerwehrwesen tätig sind, zu aller Zeit ausgezeichnet, und es wird auch die Lösung der auf uns zurollenden Probleme möglich machen: Das Zusammenwirken aller für die gute Sache!“ Die Tatsache, dass das Feuerwehrwesen in Deutschland „weltspitze“ sei, ließe sich nur durch den Zusammenhalt aller erhalten – „und wir müssen diesen Zusammenhalt ausweiten“, so der Präsident. „Wenn irgendwo noch Vorbehalte dagegen bestehen, auch Menschen in den Feuerwehrdienst aufzunehmen, die in der Vergangenheit dabei nicht berücksichtigt wurden, dann sollte man diese endlich ausräumen. Das kann uns Entspannung bei den durch Bevölkerungsschwund und geänderte gesellschaftliche Verhältnisse drohenden Nachwuchsproblemen bringen.“ Daher solle verstärkt an Feuerwehrdienst-Möglichkeiten für Menschen mit Behinderungen gedacht werden, so eine Forderung des LFV. Den Gemeinschaftssinn will der Verband dadurch fördern, dass auch er selbst und seine Aufgaben stärker in den Reihen der Feuerwehr-Aktiven sichtbar werden soll. „Auch wenn das Mühe macht: Das ist eine unserer wichtigen Aufgaben“, so Hachemer. Bei seinen Kameraden der Gastgeber-Feuerwehr bedankte er sich für die geleistete Arbeit zur Ausrichtung von Empfang und Versammlung: „Das ist ehrenamtlicher Einsatz, der beeindruckt!“

Quelle: LFV-Presseinformation vom 27. September 2013 (pdf-Datei)