Engagement der öffentlichen Versicherer gewürdigt

Deutsches Feuerwehr-Ehrenkreuz für Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl

Logo "Deutscher Feuerwehrverband e.V." (DFV)

Logo “Deutscher Feuerwehrverband e.V.” (DFV)

Berlin – Für das große Engagement der öffentlichen Versicherer im Brandschutz ist Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl (58) mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehren-kreuz in Gold ausgezeichnet worden. „Wolff von der Sahl verkörpert als Vorsitzender des Verbandes öffentlicher Versicherer und als Vorsitzender des Vorstandes der SV SparkassenVersicherung die dauerhafte, verlässliche und immer auf Weiterentwicklung angelegte Unterstützung des Feuerwehrwesens“, sagte der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Hans-Peter Kröger.

Die Auszeichnung fand während der Tagung des DFV-Präsidialrates im Deutschen Nationaltheater in Weimar in Anwesenheit des Thüringer Innenministers Jörg Geibert mit dem Vorsitzenden des Thüringer Feuerwehr-Verbandes, Lars Oschmann, statt.

Landesverbandsvorsitzender Lars Oschmann (v. l.), Innenminister Jörg Geibert, Vorsitzender des Vorstandes der SV SparkassenVersicherung Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl und DFV-Präsident Hans-Peter Kröger bei der Auszeichnung im Deutschen Nationaltheater in Weimar. (Foto: S. Jacobs)
Landesverbandsvorsitzender Lars Oschmann (v. l.), Innenminister Jörg Geibert, Vorsitzender des Vorstandes der SV SparkassenVersicherung Ulrich-Bernd Wolff von der Sahl und DFV-Präsident Hans-Peter Kröger bei der Auszeichnung im Deutschen Nationaltheater in Weimar. (Foto: S. Jacobs)

Die SV SparkassenVersicherung bündelt das Versicherungsangebot der Sparkassenorganisationen in Baden-Württemberg, Hessen, Thüringen und Teilen von Rheinland-Pfalz. Sie unterstützt die Landesfeuerwehrverbände sowie die Feuerwehren, etwa bei der Gründung von Jugendfeuerwehren, stellt den Feuerwehren neue Ausstattungselemente wie Mobile Rauchverschlüsse zur Verfügung und fördert das Deutsche Feuerwehr-Museums in Fulda in seiner pädagogischen Arbeit.

Der Verband öffentlicher Versicherer, Dachverband von elf Erstversicherungsgruppen, treibt mit dem Deutschen Feuerwehrverband ein leistungsfähiges Feuerwehrwesen voran. So haben beide Verbände in diesem Jahr wieder den Innovationspreis IF Star ausgeschrieben. Dabei können sich Feuerwehren bewerben, die bei einem Einsatz durch eine innovative Technik oder Taktik einen Personen- oder Sachschaden vermieden oder verringert haben oder die neuartigen Ideen zur Schadenverhütung entwickelt haben.

Gunnar Milberg, Vorsitzender des Ausschusses Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und zivile Verteidigung der Innenministerkonferenz (v. l.), Landesverbandsvorsitzender Lars Oschmann, Branddirektor Manfred Borchardt, DFV-Präsident Hans-Peter Kröger und Innenminister Jörg Geibert bei der Auszeichnung im Deutschen Nationaltheater in Weimar. (Foto: S. Jacobs)
Gunnar Milberg, Vorsitzender des Ausschusses Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und zivile Verteidigung der Innenministerkonferenz (v. l.), Landesverbandsvorsitzender Lars Oschmann, Branddirektor Manfred Borchardt, DFV-Präsident Hans-Peter Kröger und Innenminister Jörg Geibert bei der Auszeichnung im Deutschen Nationaltheater in Weimar. (Foto: S. Jacobs)

„Die öffentlichen Versicherer setzen sich nachhaltig für das Gemeinwohl ein. Herr Wolff von der Sahl ist unser Garant an entscheidender Stelle, dass davon die häusliche Sicherheit und das Ehrenamt im Bevölkerungsschutz profitieren. Dafür danke ich ihm in Namen des Deutschen Feuerwehrverbandes und der Landesfeuerwehrverbände sehr“, erklärte DFV-Präsident Kröger.

Jahreslanges Engagement von Referatsleiter Bochardt gewürdigt

Feuerwehr-Präsident Kröger zeichnete gemeinsam mit dem Landesverbandsvorsitzenden Oschmann außerdem den Branddirektor Manfred Borchardt mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold aus. Borchardt ist langjähriger Referatsleiter Brandschutz im Thüringer Innenministerium

„Herr Borchardt hat an der Absenkung des Eintrittsalters für die Jugendfeuerwehren und an der Einführung der Feuerwehrrente in Thüringen mitgewirkt. Er hat sich über viele Jahre in unermüdlicher Weise für das Thüringer Feuerwehrwesen engagiert“, lobte Landesverbandsvorsitzender Oschmann.

Quelle: DFV-Presseinformation Nr. 23/2014 vom 7. Mai 2014