21. September 2014 – Beseitigung Unwetter-Folgen, Verbandsgemeinde-Bereich [3. Update]

Symbolbild Hochwasser

3. Update am 26. September 2014 um 18:30 Uhr

Eine Auswahl von Feuerwehreinsätzen in Otterbach:

  • Die Feuerwehr rettete im Falltal vom Wasser eingeschlossene Personen. Außerdem schützten die Wehrleute mit Sandsäcken mehrere Häuser gegen die Wassermassen. Eine eingebrochene Wand wurde im Außenbereich abgesichert. Mit einem Bagger des Bauhofs wurde ein Sandfang ausgebaggert. Rund 50 Sandsäcke wurden verbaut. Diese mussten mit einem Bagger zur Einsatzstelle gefahren werden, weil die beschädigte Straße mit den Feuerwehrfahrzeugen nicht passierbar war.
  • In der Schwalbenstraße verzeichnete die Feuerwehr allein drei Einsatzstellen. Es wurden Keller und Außenanlagen ausgepumpt, damit kein Wasser in die Wohnhäuser laufen konnte. Mit rund 110 Sandsäcke wurde ein absturzgefährdeter Hang abgesichert.
  • In der Waldstraße und „In der Zeil“ war das Wasser bereits vor Eintreffen der Einsatzkräfte weggelaufen. Ein Eingreifen war daher nicht notwendig.
  • Mehrere Straßen waren mit Schlamm und Geröll verschmutzt, darunter die Konrad-Adenauer-Straße, Von-der-Leyen-Straße und die Kreisstraße (K40) zwischen Otterbach und Kaiserslautern-Morlautern.
  • Der Sandfang am evangelischen Kindergarten in Otterbach war verschmutzt.

Die Feuerwehren Frankelbach, Hirschhorn, Mehlbach, Niederkirchen, Olsbrücken, Otterbach, Otterberg, Sulzbachtal waren im Einsatz. Um bei einem eventuellen Notfall schnell helfen zu können verblieben das Tanklöschfahrzeug (TLF) der Einheit Olsbrücken und nach einigen Unwettereinsätzen das Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) der Einheit Otterbach in den jeweiligen Feuerwehrhäusern in Bereitschaft. Die Feuerwehreinsatzzentrale Otterbach war ständig mit drei Einsatzkräften besetzt.

Ein Feuerwehrmann wurde verletzt. Ein Feuerwehrfahrzeug wurde beschädigt. Aufgrund eines technischen Defekts fiel das Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) der Einheit Hirschhorn für kurze Zeit aus. Der Fehler konnte jedoch behoben werden.

2. Update am 22. September 2014 um 19:40 Uhr: Bilder eingefügt.

We cannot display this gallery

Update 18:20 Uhr:

Nachfolgend die bisherigen Einsatzstellen auf dem Gebiet der Stadt Otterberg:

  • Erneut war die Landesstraße zwischen Otterberg und Otterbach, kurz hinter der Einmündung nach Kaiserslautern-Erlenbach, überflutet. Die Feuerwehr Otterberg sicherte die Einsatzstelle ab. Ein Radlader eines privaten Unternehmens beseitigte den Schlamm von der Fahrbahn.
  • Auch die Kreisstraße zwischen Otterberg und Kaiserslautern-Erlenbach war überflutet. Wehrleute zogen mit Schaufeln einen Graben. Dadurch floss kein weiteres Wasser von den Feldern auf die Kreisstraße nach. Die Fahrbahn wurde dadurch wieder passierbar.

Die Einsätze aus Otterbach folgen.

Erstmeldung

Aufgrund eines Unwetters ist die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg seit rund zwei Stunden im Einsatz. Derzeit befindet sich der Schwerpunkt in der Ortsgemeinde Otterbach. Weitere Berichte oder ein Abschlussbericht folgen.