Film ab für die Feuerwehren in Rheinland-Pfalz

Unfallkasse und Landesfeuerwehrverband werben mit spektakulärem Film für Feuerwehr – Premiere mit Minister Lewentz in Koblenz

Symbolbild Video Youtube

Koblenz – Lust auf Feuerwehr macht der neue Image- und Präventionsfilm, den die Unfallkasse Rheinland-Pfalz in Kooperation mit dem Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz auf den Weg gebracht hat.

Im Beisein von Roger Lewentz, Minister des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz und zahlreichen Feuerwehrleute aus, die als Protagonisten mitgewirkt haben, wurde der Film jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Lewentz sprach sich ausdrücklich für das ehrenamtliche Engagement in der Feuerwehr aus und bedankte sich für den Imagefilm: „Die Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen in Rheinland-Pfalz sind eine Stütze unseres Brand- und Katastrophenschutzes. Gerade die kleineren Wehren im Land sind auf Nachwuchs angewiesen. Ich kann nur jedem empfehlen, sich in der Feuerwehr zu engagieren, sie leistet einen wichtigen Beitrag für unser Gemeinwesen.“

So vielseitig wie die Aktivitäten der Feuerwehr sind, so mitreißend sind die Szenen im neuen Imagefilm, spektakulär und spannend. Die Perspektiven wechseln in atemberaubendem Tempo: Vom Notrufeingang bis zur Einsatzfahrt, von Nachwuchsübungen bis zu Fitnesstraining, Kameradschaft, Jugendfeuerwehr und Einsatz der Unfallkasse.

Mit der Produktion dieses Image- und Präventionsfilmes unterstützt die Unfallkasse die Kampagne des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz zur Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung und weist gleichzeitig auf die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung hin. „Der Film macht neugierig auf Feuerwehr und weckt den Wunsch, dabei sein zu wollen. Zugleich zeigt er deutlich: Die Unfallkasse ist für ihre Versicherten da – bevor und wenn etwas passiert“, sagte Beate Eggert, Geschäftsführerin der Unfallkasse Rheinland-Pfalz.

Die Inhalte des rund 3,5 Minuten dauernden Films wurden in enger Abstimmung zwischen Unfallkasse und Landesfeuerwehrverband festgelegt. Zahlreiche Feuerwehrleute aus ganz Rheinland-Pfalz wirkten bei den Dreharbeiten mit. „Wir freuen uns, dass wir im ganzen Land so tatkräftig unterstützt wurden. Dafür danken wir allen Beteiligten ganz herzlich“, so Beate Eggert.

Begeistert von dem gemeinsamen Projekt im Interesse der Mitglieder- und Nachwuchsgewinnung zeigte sich auch Frank Hachemer, Präsident des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz: „Der Film passt genau in unser Konzept, mit attraktiven Mitteln für die Arbeit der Feuerwehren heute und eine genauso schlagkräftige Feuerwehr von Morgen zu werben. Dabei ist die Unfallkasse ein hervorragender und freundschaftlicher Partner, dem wir dafür sehr danken. Wir sind uns sicher, dass dieser Film nicht nur die Mitglieder der Feuerwehren und Einsatzkräfte begeistert, sondern auch vielen Menschen die Feuerwehr näherbringt“, betonte der Präsident.

Die Frankfurter Kameramänner Ralf Werner (Studio 55) und Simon Stadler setzten das Filmprojekt um, drehten aus atemberaubenden Perspektiven in einem ungewöhnlichen Stil mit extremen Weitwinkelkameras.

Quelle: Pressemitteilung der Unfallkasse Rheinland-Pfalz vom 8. Mai 2015