Brandschutz von den Anfängen bis zur Gegenwart

Neues Fachbuch auf Interschutz vorgestellt / Umfangreiches Nachschlagewerk

Logo "Deutscher Feuerwehrverband e.V." (DFV)

Hannover – Das Buch ist zum Blättern für Interessierte oder als Nachschlagewerk für Fachleute geeignet: Die Neuerscheinung „Brandschutzgeschichte“ von Rolf Schamberger und Dr. Daniel Leupold wurde auf der Weltleitmesse Interschutz in Hannover vorgestellt.

In ihrem Werk bauen die Historiker auf vorhandenem Wissen auf, vervollständigen bislang fehlende Erkenntnisse, konkretisieren bisher lückenhafte Informationen und schreiben die Geschichte fort bis zur Gegenwart. Sie setzen damit einen Meilenstein bei der Aufarbeitung der deutschen Brandschutz- und Feuerwehrgeschichte. „Alle Feuerwehrangehörigen finden ihre eigene Geschichte wieder und deshalb ist die Publikation den Feuerwehren gewidmet“, erläuterte Leupold die Intention der Autoren.

Ludwig Geiger, Vizepräsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), freute sich anlässlich der Vorstellung auf dem DFV-Gemeinschaftsstand über die mühevolle, wissenschaftliche Arbeit, die schließlich in dieser übersichtlichen und gut strukturierten Publikation ihren Niederschlag gefunden hat. Sieben Jahre lang arbeiteten die Autoren an der Erstellung des Werkes, das im Kohlhammer-Verlag erschienen ist. Geiger dankte für das Engagement zur Erhaltung der Kulturgeschichte im Brandschutzwesen: „Der Stellenwert der Feuerwehrhistorik ist in den letzten Jahren stärker in den Fokus gerückt und die Qualität der Aufarbeitung hat sich enorm gesteigert.“

Das Buch mit der ISBN 978-3-17-017876-2 ist für 28,99 Euro im Fachhandel erhältlich.

(Matthias Oestreicher/DFV-Presseteam)

Quelle: DFV-Presseinformation Nr. 31/2015 vom 13. Juni 2015