Interschutz: Staatssekretär Schröder würdigt Engagement

DFV als große Klammer für verlässliches System / Weltleitmesse mit Rekordzahlen

Logo "Deutscher Feuerwehrverband e.V." (DFV)

Hannover – „Das Engagement im Bevölkerungsschutz ist auch gleichzeitig eine Stärkung der Eigenverantwortung“, erklärte Dr. Ole Schröder, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium des Innern, bei der Eröffnung der Weltleitmesse Interschutz in Hannover. Er dankte den mehr als 1,7 Millionen Menschen, die in Deutschland in den unterschiedlichen Organisationen der Gefahrenabwehr ehren- und hauptamtlich aktiv sind. Schröder ging in seiner Eröffnungsrede auch auf die Warnung der Bevölkerung ein – hier seien seit der letzten Interschutz unter anderem Ressort übergreifende Risikoanalysen zu Themen wie Hochwasser und Pandemie erarbeitet worden. Er wies zudem auf das modulare Warnsystem des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz hin; dies gehe weit über Sirenenalarmierungen und Radiodurchsagen hinaus.

Interschutz 2015 - Gruppenbild mit Parl. Staatssekretär Dr. Ole Schröder. Foto: Jörg Grabandt / DFV
Interschutz 2015 – Gruppenbild mit Parl. Staatssekretär Dr. Ole Schröder. Foto: Jörg Grabandt / DFV

Den anschließenden Messerundgang nutzte Staatssekretär Dr. Schröder auch, um sich am Messestand des Deutschen Feuerwehrverbandes an den einzelnen Themeninseln über die vielfältige Arbeit des Verbandes und seiner Partner zu informieren. Gemeinsam mit den beiden Innenministern Boris Pistorius (Niedersachsen) und Reinhold Gall (Baden-Württemberg) kam es hier auch zu Gesprächen mit den Vertretern des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV).

„Wir sehen unsere Rolle – damit meine ich die gesellschaftliche Aufgabe und im Besonderen unsere Funktion hier als ideeller Träger der Messe – darin, die große Klammer zu bilden. Die große Klammer für alle, die sich für ein verlässliches System schneller und kompetenter Hilfe in Deutschland stark machen“, erklärte DFV-Präsident Hans-Peter Kröger bei der Eröffnung. Neben allen Menschen, die sich bereits für die Feuerwehr engagierten oder noch dafür zu begeistern seien, nannte Kröger hier auch die Feuerwehrindustrie als starken Partner. Der DFV pflege einen regelmäßigen, vertrauensvollen Kontakt mit dem VDMA Feuerwehrtechnik als Branchenverband.

Interschutz 2015 - Parl. Staatssekretär Dr. Ole Schröder beim Sondersignalfahrt-Trainer am Gemeinschaftsstand des DFV. Foto: Jörg Grabandt / DFV
Interschutz 2015 – Parl. Staatssekretär Dr. Ole Schröder beim Sondersignalfahrt-Trainer am Gemeinschaftsstand des DFV. Foto: Jörg Grabandt / DFV

Mathias Hausmann, Vorsitzender VDMA Feuerwehrtechnik, wies darauf hin, dass die Interschutz 2015 mit ihren rund 1.500 Ausstellern auf gut 100.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche einen neuen Rekord aufgestellt habe. Erwartet werden mehr als 135.000 Besucher.

Quelle: DFV-Presseinformation Nr. 23/2015 vom 08. Juni 2015