PM Nr. 27 – 8. August 2015 „Ihre Feuerwehr informiert – Wespen, Bienen und andere stechende Insekten“

Symbolbild Pressemitteilung

Otterberg – „Wespen-Alarm“, „Wespenplage“ oder „Superjahr für Wespen“ titeln in diesen Tagen die deutschen Medien. Sowohl die Feuerwehr als auch die Verbandsgemeindeverwaltung Otterbach-Otterberg bekommen derzeit viele Anfragen von Bürgerinnen und Bürgern, ob die Wehrleute Wespennester beseitigen. Hierzu einige Hinweise:

  • Die Feuerwehr beseitigt bei Privatpersonen keine Wespennester. Die Feuerwehr darf nicht in wirtschaftliche Konkurrenz zu Schädlingsbekämpfern, Imkern und anderen Anbietern treten.
  • Nur wenn Gefahr für Leben und Gesundheit besteht (Gefahr in Verzug) beseitigt die Feuerwehr Wespennester bei Privatpersonen.
  • Telefonnummern und Adressen von Schädlingsbekämpfern finden sie beispielsweise in den Gelben Seiten (nach Branchen sortiertes Telefonbuch) oder im Internet.
  • Besteht keine Gefahr beseitigt die Feuerwehr Wespennester bei Objekten, die in einer kommunalen Trägerschaft stehen. Hierzu zählen Kindergärten, Schulen oder Friedhöfe.
  • Wespen bauen zwischen April und bis Ende Oktober ihre Nester. Ein Nest kann 1.000 bis 10.000 Tiere beherbergen.
  • Hornissen und Hummeln sind besonders geschützt. Ihre Nester dürfen entweder nur unter Auflagen oder überhaupt nicht umgesetzt werden.

Umfangreiche Informationen zum Thema „Insekten“ hat die Berliner Feuerwehr auf ihrer Internetseite zur Verfügung gestellt. Link: http://www.berliner-feuerwehr.de/ihre-sicherheit/saisonale-informationen/insekten/

Download