PM Nr. 33 – 25. September 2015 „35jährige Feuerwehrzugehörigkeit dreimal geehrt“

Rüdiger Müller, Thomas Steidel und Ralf Kropp.
Rüdiger Müller, Thomas Steidel und Ralf Kropp.
Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-Schmidt, Rüdiger Müller, Diane und Thomas Steidel, Ralf und Claudia Kropp, stv. Kreisfeuerwehrinspekteur Mathias Diederich und Bürgermeister Harald Westrich.
Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-Schmidt, Rüdiger Müller, Diane und Thomas Steidel, Ralf und Claudia Kropp, stv. Kreisfeuerwehrinspekteur Mathias Diederich und Bürgermeister Harald Westrich.
Wehrführer (Sulzbachtal) Timo Theisinger, stv. Wehrleiter Hendrik Braun und Danny Schulz, Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-Schmidt, Rüdiger Müller, Thomas Steidel, Ralf Kropp, stv. Kreisfeuerwehrinspekteur Mathias Diederich, Bürgermeister Harald Westrich, Wehrleiter Matthias Apfelbeck und Wehrführer (Otterbach) Benjamin Korn.
Wehrführer (Sulzbachtal) Timo Theisinger, stv. Wehrleiter Hendrik Braun und Danny Schulz, Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-Schmidt, Rüdiger Müller, Thomas Steidel, Ralf Kropp, stv. Kreisfeuerwehrinspekteur Mathias Diederich, Bürgermeister Harald Westrich, Wehrleiter Matthias Apfelbeck und Wehrführer (Otterbach) Benjamin Korn.

Otterberg – Für ihre jeweils 35jährige Feuerwehrzugehörigkeit wurden Ralf Kropp, Thomas Steidel (beide Feuerwehr Otterbach) und Rüdiger Müller (Feuerwehr Sulzbachtal) mit dem goldenen Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Die Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-Schmidt führte die Ehrung am 24. September in der Verbandsgemeindeverwaltung in Otterberg durch.

In ihrer Dankesrede stellte sie fest, dass diese Ehrungen nur ein „kleiner, kleiner Dank“ seien. „Die Feuerwehrangehörigen gehen während den Einsätzen zum Teil an die Grenzen ihrer Gesundheit und des eigenen Lebens“, führte die Kreisbeigeordnete weiter aus. „Es ist kein Ehrenamt mit großen Autos, sondern ein Teil des Bevölkerungsschutzes“, stellte Heß-Schmidt gegen Ende ihrer Rede fest. Sie dankte auch den Lebenspartnern und den Familien der geehrten Feuerwehrangehörigen.

Bürgermeister Harald Westrich und Wehrleiter Matthias Apfelbeck gratulierten ebenfalls und schlossen sich dem Dank an.

Oberbrandmeister Ralf Kropp trat 1998 in die Feuerwehr Otterbach ein und arbeitet bei der Feuerwehr Kaiserslautern. Seit 2006 ist er Gerätewart für die Gefahrgutausrüstung. Kropp wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, darunter mit den Ehrennadeln Bronze (1991) und Silber (1995) der Stadt Kaiserslautern. 2005 wurde er mit dem silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz für 25jährige Tätigkeit geehrt.

Oberbrandmeister Thomas Steidel trat 1978 in die Feuerwehr Otterbach ein. Er war einer der ersten Jugendfeuerwehrwarte als 1985 die Jugendfeuerwehr Otterbach gegründet wurde. Seit 1992 ist Steidel Oberbrandmeister. Von 1998 bis Juli 2015 war er zudem Gerätewart. Steidel wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Ehrenzeichen Bronze (1998), Silber (1999) und Gold (2009) der Verbandsgemeinde Otterbach. 2004 wurde er mit dem silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz für 25jährige Tätigkeit geehrt. Steidel ist hauptberuflicher Feuerwehrmann bei den us-amerikanischen Streitkräfte.

Hauptfeuerwehrmann Rüdiger Müller trat 1978 in die Jugendfeuerwehr Sulzbachtal ein und wechselte 1980 in die aktive Wehr. Seit 2001 ist er Hauptfeuerwehrmann. Müller wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, darunter mit dem Ehrenzeichen Bronze (1990), Silber (2000) und Gold (2009) der Verbandsgemeinde Otterbach. 2004 wurde er mit dem silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz für 25jährige Tätigkeit geehrt.

Download