11. Juli 2016 – Heißläufer, Otterberg Ringstraße

Aufgrund eines Heißläufers schlug gegen 13:15 Uhr die Brandmeldeanlage eines Industrieunternehmens an.

Bürgerinformationen
Solche Schilder (weißes Kreuz auf grünem Grund) markieren die Rettungspunkte. Der Rettungspunkt 6412-932 liegt an der L387 zwischen Otterberg und Höringen (Einfahrt Betonstraße).

Die Einsatzkräfte bauten vorsorglich einen Löschangriff auf, bevor die Produktionsmaschine zur Kontrolle geöffnet wurde. Werksangehörige hatten noch vor Eintreffen der Feuerwehr Otterberg den Brand mit einem Feuerlöscher niedergeschlagen. Die Einsatzkräfte löschten drei Glutnester und belüfteten die verrauchte Produktionshalle. Insgesamt wurden drei Lüfter, davon ein Gerät der Feuerwehr Otterbach, eingesetzt. Aufgrund unzureichender Abluftöffnungen dauerte diese Maßnahme längere Zeit an, weil eine Zurücksetzung der Brandmeldeanlage aufgrund der verrauchten Halle nicht möglich war.

Die Feuerwehr Otterberg war über zweieinhalb Stunden lang im Einsatz.