25. Oktober 2016 – Verkehrsunfall, L382 Otterberg – Baalborn

25. Oktober 2016 - Verkehrsunfall, L382 Otterberg - Baalborn

Um 7:30 Uhr alarmierte die Integrierte Leitstelle Kaiserslautern die Feuerwehr Otterberg wegen eines Verkehrsunfalls „Lage unklar“. Vor Ort, im Bereich der Abfahrt zum Münchschwanderhof, stellte sich heraus, dass ein Pkw und ein Schulbus an dem Unfall beteiligt waren.

Der Rettungsdienst versorgte den verletzten Autofahrer, der anschließend in ein Krankenhaus gebracht wurde. Weitere Personen, darunter zehn Kinder, die in dem Bus gesessen hatten, wurden durch den Unfall nicht verletzt.

25. Oktober 2016 - Verkehrsunfall, L382 Otterberg - Baalborn

Die Feuerwehr stellte den Brandschutz sicher und leuchtete die Einsatzstelle aus. Zudem wurde der Gastank des verunfallten Pkw überprüft, der jedoch unbeschädigt war. Nach der Unfallaufnahme reinigten die Einsatzkräfte die Fahrbahn und rückten ab.

Die Landesstraße war längere Zeit gesperrt. Daher kam es zu Staus während des morgendlichen Berufsverkehrs.

Die Feuerwehr Otterberg war mit neun Helfern und drei Fahrzeugen rund eine Stunde lang im Einsatz.

Beim Überholen Schulbus übersehen
Otterberg/Kreis Kaiserslautern (ots) – Ein 62-jähriger Autofahrer hat am Dienstagmorgen auf der Landesstraße 382 beim Überholen einen entgegenkommenden Schulbus übersehen. Bei dem anschließenden Zusammenstoß zog er sich leichte Verletzungen zu – die Insassen des Schulbusses wurden zum Glück nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden dürfte etwa 25.000 Euro betragen. Der mutmaßliche Unfallverursacher war mit seinem Audi gegen 7.30 Uhr aus Richtung Baalborn in Richtung Otterberg unterwegs. Im Bereich der Abfahrt zum Münchschwanderhof wollte er zwei Personenwagen und einen Laster überholen. Allerdings übersah er beim Ausscheren einen entgegenkommenden Schulbus. Obwohl der 67 Jahre alte Busfahrer noch bremste, konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch die Kollision verlor der aus dem Landkreis stammende Audi-Fahrer die Kontrolle über seinen Wagen, kam von der Straße ab und auf einer Wiese zum Stehen. Der 67-Jährige zog sich eine Platzwunde zu und wurde vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Sein Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Im Schulbus befanden sich zehn Kinder, die alle – nach eigenen Angaben – unverletzt blieben. Neben der Polizei war die Feuerwehr mit neun Helfern im Einsatz. Sie sicherten die Unfallstelle ab und übernahmen die Reinigung der Fahrbahn. Die Landesstraße war während der Unfallaufnahme für eine knappe Stunde gesperrt.
Quelle: Polizei Rheinland-Pfalz (presseportal.de)