PM Nr. 40 – 23. Oktober 2016 „Feuerwehr rettet Familie vom Balkon“

Nächtlicher Gebäudebrand in Katzweiler

Nächtliche Einsatzstelle.
Nächtliche Einsatzstelle.

Katzweiler – Um 1:20 Uhr rückte die Feuerwehr Otterbach wegen eines Gebäudebrands in die Wiesenstraße aus. Als die Wehr eintraf, hatten bereits drei Bewohner aus eigener Kraft ihre Wohnungen in dem Mehrparteienhaus verlassen. Eine fünfköpfige Familie war auf einen Balkon an der Gebäuderückseite geflüchtet. Mit einer tragbaren Leiter retteten die Einsatzkräfte zwei Erwachsene, drei Kinder und einen Hund. Die Familie und ein weiterer Hausbewohner wurden danach in ein Krankenhaus gebracht.

„Die anfangs unübersichtliche Lage wurde durch den massiven Einsatz der Feuerwehr und des Rettungsdienstes zügig unter Kontrolle gebracht“, so Einsatzleiter Matthias Apfelbeck.

Zugleich nahmen mit Atemschutz ausgerüstete Wehrleute einen Löschangriff vor, um das brennende Wohnzimmer im zweiten Obergeschoss zu löschen. Die Feuerwehr Otterberg unterstützte die Maßnahmen. Nach wenigen Minuten war das Feuer gelöscht.

Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) der Feuerwehr Otterbach.
Hilfeleistungslöschfahrzeug (HLF) der Feuerwehr Otterbach.

Es wurden ein zweiter Hund und eine Katze gerettet. Der Tierschutzverein aus Kindsbach brachte die drei Tiere nach einer Erstversorgung nach Zweibrücken in eine Tierklinik.

Nach der Personen-, Tierrettung und der Brandbekämpfung wurde das Gebäude belüftet. Während der Nachlöscharbeiten wurde auch eine Wärmebildkamera eingesetzt. Aufgrund des Brandes ist das gesamte Gebäude derzeit nicht bewohnbar.

Ein Notfallseelsorger betreute Hausbewohner, die den Brand unverletzt überstanden hatten. Sie kamen bei Bekannten unter. Aufgrund der Vielzahl an Verletzten waren zur Unterstützung des Rettungsdienstes auch Einheiten des Katastrophenschutzes vor Ort.

Laut einer Mitteilung der Polizei wird der Sachschaden auf rund 100.000 Euro geschätzt.

Die Feuerwehr war rund drei Stunden lang im Einsatz.

Download