PM Nr. 44 – 21. November 2016 „Zweimal 25 Jahre Feuerwehrzugehörigkeit geehrt“

Kameradschaftsabend der Feuerwehr Frankelbach

Stv. Wehrführer Swen Rheinheimer, Bürgermeister Harald Westrich, Sebastian Barthel, Justin Eser, Timo Schäfer, 1. stv. Wehrleiter Hendrik Braun und Wehrführer Hans-Peter Spohn.
Stv. Wehrführer Swen Rheinheimer, Bürgermeister Harald Westrich, Sebastian Barthel, Justin Eser, Timo Schäfer, 1. stv. Wehrleiter Hendrik Braun und Wehrführer Hans-Peter Spohn.

Frankelbach – Während des diesjährigen Kameradschaftsabends der Feuerwehr Frankelbach am Freitag, 18. November, ehrte Bürgermeister Harald Westrich die beiden Hauptlöschmeister Patric Felzmann und Peter Gödtel für ihre jeweils 25-jährige Feuerwehrzugehörigkeit. Dafür erhielten sie das silberne Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Rheinland-Pfalz. Für jeweils zehnjährige Zugehörigkeit ehrte Westrich zudem Benjamin Poll und Thomas Spohn. Außerdem wurde Spohn zum Löschmeister befördert.

Per Handschlag wurden Sebastian Barthel und Justin Eser verpflichtet. Entpflichtet wurde Timo Schäfer.

Derzeit 15 Kameraden in Frankelbach

Stv. Wehrführer Swen Rheinheimer, Bürgermeister Harald Westrich, Patric Felzmann, Thomas Spohn, Benjamin Poll, Peter Gödtel, 1. stv. Wehrleiter Hendrik Braun und Wehrführer Hans-Peter Spohn.
Stv. Wehrführer Swen Rheinheimer, Bürgermeister Harald Westrich, Patric Felzmann, Thomas Spohn, Benjamin Poll, Peter Gödtel, 1. stv. Wehrleiter Hendrik Braun und Wehrführer Hans-Peter Spohn.

Wehrführer Hans-Peter Spohn sagte während seiner Begrüßungsrede, dass sich in Frankelbach derzeit 15 Kameraden engagieren, die zwischen 16 und 56 Jahren alt sind. „Ein guter Altersdurchschnitt“, so Spohn. Erfreut zeigte sich der Wehrführer über die gute Übungsbeteiligung.

Bürgermeister Harald Westrich erinnerte an die diesjährigen Unwettereinsätze zwischen Ende Mai und Anfang Juni, bei denen auch die Feuerwehr Frankelbach half. „Zukünftig wird es vermutlich weniger Brände, dafür mehr Unwettereinsätze geben, wegen des Klimawandels“, sagte Westrich. Er betonte, dass die Feuerwehr in der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg über eine gute Ausstattung verfügt, die Zusammenarbeit hervorragend ist und über eine gute Kameradschaft verfügt.

Förderverein besteht seit 30 Jahren

Patric Felzmann und Peter Gödtel.
Patric Felzmann und Peter Gödtel.

Der 1. Vorsitzende des Feuerwehr-Fördervereins, Patric Folzmann, blickte während seiner Rede auf seine Vorgänger seit dem Jahr 1986 zurück. Anfangs führte Erich Rheinheimer den Verein, gefolgt von Hans-Peter Spohn, Rainer Klaus und Eckhard Grimm-Blauth. Im Jubiläumsjahr besteht der Verein aus 47 Mitgliedern im Alter zwischen 16 und 84 Jahren. Fünf neue Mitglieder traten in diesem Jahr ein. Für die jeweils zehnjährige Zugehörigkeit wurden Gertrud Bier und Thomas Spohn geehrt. Theo Grimm-Blauth, Peter Gödtel und Patric Felzmann sind bereits seit 25 Jahren im Verein dabei und wurden dafür ebenfalls geehrt.

Download