Blick in die Vergangenheit und in die Zukunft (2016)

Webmaster Harald Laier
Webmaster Harald Laier

Hallo Besucher von feuerwehr-otterberg.de,

das Jahr 2016 wird in wenigen Stunden Geschichte sein. Daher der alljährliche Blick in die Vergangenheit und in die Zukunft – übrigens zum achten Mal.

Blick in die Vergangenheit

Eine große Aufgabe und mit viel Arbeit verbunden war der diesjährige Tapetenwechsel. Die Stunden habe ich nicht gezählt, die ich für die Vorbereitungen und den Wechsel des Themes benötigt habe. Das Ergebnis spricht für sich, denke ich. Es gab viele positive Rückmeldungen.

28. Mai 2016: Zwei Feuerwehrangehörige bringen eine Pumpe auf dem Gelände des Baumarkts in Otterberg in Stellung.
28. Mai 2016: Zwei Feuerwehrangehörige bringen eine Pumpe auf dem Gelände des Baumarkts in Otterberg in Stellung.

Bei den Einsätzen haben in diesem Jahr die Unwetterereignisse dominiert, so mein Eindruck. Gerade von Ende Mai bis Anfang Juni gab es eine Unwetterserie, die zahlreiche Feuerwehreinsätze nach sich zog. Am 28. Mai lag einer der Einsatzschwerpunkt auf Otterberg. Wenige Tage später, am 4. Juni, regnete es verstärkt über Hirschhorn und Otterbach. Das sind nur zwei Beispiele.

Bundeszeit waren in diesem Jahr die Themen Gaffer und Angriffe auf Feuerwehrkräfte in den Medien stark vertreten. Während es leider auch in Otterberg ein trauriges Beispiel zum Thema Gaffer gab, so blieben bislang ernsthafte Angriffe auf Feuerwehrkräfte aus. Ich hoffe, dass dies auch für die Zukunft so bleiben wird.

Bei den Brandeinsätzen muss ich direkt an zwei Gebäudebrände denken. Am 3. Mai brannte es in der Altstadt von Kaiserslautern. Die Feuerwehr Otterberg unterstützte die Wehr der Barbarossastadt. Über diesen Einsatz wurde in den lokalen Medien viel berichtet, weil unter anderem die bekannte Kneipe Hannenfaß in dem inzwischen abgerissenen Gebäude untergebracht war.

3. Mai 2016 - Gebäudebrand, Kaiserslautern Sankt-Martins-Platz
3. Mai 2016 – Gebäudebrand, Kaiserslautern Sankt-Martins-Platz

Zum Glück ohne Brandtote endete ein Einsatz in Katzweiler, bei dem die Feuerwehr eine fünfköpfige Familie von einem Balkon rettete. Mitte Oktober war es in dem Mehrparteienhaus zu dem Brand gekommen. Ich war nicht von Anfang an vor Ort, aber die Schilderungen der Kameraden bestätigen mehrfach, dass der Brand auch in einer Tragödie hätte enden können.

„Ohne ehrenamtliches Engagement funktioniert keine Freiwillige Feuerwehr!“, lautete die Überschrift zu einer Pressemitteilung im Rahmen der 12-Wochen-Tour des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz. Die Mitgliederwerbung ist für eine freiwillige Feuerwehr sehr wichtig, weil diese Organisation hauptsächlich aus ehrenamtlichen Kräften besteht. Daher finde ich es auch für notwendig, dass ein Besucher zu diesem Thema die entsprechenden Informationen finden. Sollten Sie mit dem Gedanken spielen, sich in der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg aktiv zu engagieren, dann kann ich Ihnen diese Seite nur empfehlen.

2017 – Ein kleiner Ausblick

Bereits im Januar 2017 wird Geburtstag gefeiert: feuerwehr-otterberg.de wird zehn Jahren online sein. Es ist ein Rückblick auf die wichtigsten Meilensteine geplant.

Zum Schluss

Zum Schluss ein großes Dankeschön an alle Kameradinnen, Kameraden und Personen, die im abgelaufenen Jahr die Presse- und Medienarbeit der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg unterstützt haben. Bitte im nächsten Jahr die Unterstützung fortsetzen!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Familien einen guten Start ins neue Jahr.

Falls Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben sollten, dann benutzen Sie bitte das Kontaktformular. Danke!

Gruß aus Otterberg,
Webmaster Harald Laier