PM Nr. 29 – 7. Juni 2017 „Wieder Pfingstzeltlager im Kreis“

Wanderrallye, Feuerwehrleinenbeutelweitwerfen
Wanderrallye, Feuerwehrleinenbeutelweitwerfen

Trippstadt – Nach einer Pause im letzten Jahr trafen sich von Freitag, 2. Juni, bis zum Montag, 5. Juni, wieder die Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Kaiserslautern zum Pfingstzeltlager. Auf dem Camping- und Freizeitzentrum Sägmühle bei Trippstadt schlugen die 179 Kinder und Jugendlichen mit ihren 64 Betreuern die Zelte auf.

Programm

Am Freitagabend eröffneten unter anderem die Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-Schmidt, Kreisfeuerwehrinspekteur Hans Weber, Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Kassel und sein Stellvertreter Peter Szombach das Zeltlager. Daran schloss sich das Abendessen an.

Nach dem Frühstück brachen die Jugendfeuerwehren zur Wanderrallye auf, die rund sieben Kilometer lang war. Aufgrund verschiedener Umstände musste die Wanderrallye am späten Samstagnachmittag unterbrochen werden, wurde aber am Sonntag fortgesetzt. Am Sonntagnachmittag konnten dann die verschiedenen Freizeitangebote des Camping- und Freizeitzentrums genutzt werden. Hier standen unter anderem verschiedene Sportplätze, ein Kinderspielplatz und ein Badeweiher zur Verfügung.

Bevor am Montag alles wieder abgebaut wurde und die insgesamt 243 Teilnehmer wieder abreisten, verlieh Kreisfeuerwehrinspekteur Hans Weber einen durch Ihn neu installierten Wanderpokal. Dieser Wanderpokal wird zukünftig bei allen Wanderrallyes im Landkreis neu ausgespielt. Die Jugendfeuerwehr, die den Pokal als Erstes, drei Mal gewonnen hat, darf ihn dann endgültig behalten.

Die Jugendfeuerwehren aus der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg

Wanderrallye, Spiel: Ball durch Feuerwehrschlauch befördern
Wanderrallye, Spiel: Ball durch Feuerwehrschlauch befördern

Alle vier Jugendfeuerwehren aus der Verbandsgemeinde Otterbach-Otterberg nahmen an dem Pfingstzeltlager teil. Die Jugendfeuerwehr (JF) Niederkirchen/Schallodenbach war mit zwei Mädchen, sechs Jungen und vier Betreuern angereist. Die JF Otterbach war mit drei Mädchen, 16 Jungen und sechs Betreuern vertreten. Aus Otterberg war die JF mit drei Mädchen, 13 Jungen und vier Betreuern angereist. Die JF Sulzbachtal war mit vier Mädchen, vier Jungen und drei Betreuern nach Trippstadt gekommen.

Weiter waren die Jugendfeuerwehren aus Bruchmühlbach-Miesau, Enkenbach-Alsenborn, der Verbandsgemeinde Kaiserslautern-Süd, Kindsbach, Landstuhl, Ramstein-Miesenbach und Rodenbach nach Trippstadt gekommen.

Organisation des Zeltlagers

Kreisjugendfeuerwehrwart Michael Kassel, sein Stellvertreter Peter Szombach und weitere Helfer hatten die Veranstaltung organisiert. Die Alterskameradschaft des Kreisfeuerwehrverbandes Kaiserslautern betreute den Essens- und Getränkestand.

Weitere Bilder, die ebenfalls während der Wanderrallye entstanden sind, im Internet, Kurzlink: http://www.feuerwehr-otterberg.de/wp/?p=62952

Download