MZF heißt Mehrzweckfahrzeug

Das MZF vor der Feuerwache Otterberg
Das MZF vor der Feuerwache Otterberg

Standort: Otterberg

Fahrgestell: Mercedes-Benz 711D

Aufbau: Schwehm, Kaiserslautern-Siegelbach

Baujahr: 1994

Maximale Leistung: 77 Kilowatt

Zulässiges Gesamtgewicht: 6.550 Kilogramm

Besatzung: Sechs Personen (eine Staffel)

Zweck: Das Mehrzweckfahrzeug ist ein Feuerwehrfahrzeug zur Aufnahme von Ausrüstung und einer variablen Beladung. Das Fahrzeug ist universell einsetzbar.

Ausstattung: Ladebordwand 1.000 Kilogramm

Container

Teil der Container
Teil der Container

Vier Rollcontainer als ständige Beladung:

  • ein Container Ölwehr Land,
  • ein Container Schilder (Ölspur),
  • ein Container Ölwehr Wasser,
  • ein Container mit Werkzeug

Weitere Container:

  • Abwasserpumpe
    Abpumpen von Regenwasser nach Unwetter oder von ungeklärtem Schmutz- und Abwasser. Ausstattung: Drei Druckschläuche der Größe A (Durchmesser 110 Millimeter, Länge zehn Meter), Übergangsstück (Grösse A auf B), Arbeitsleine und Kupplungsschlüssel. Leistung:bis zu 2.300 Liter pro Minute
  • Atemluft
    Beförderung Atemluftflaschen: Nachschub an einer Einsatzstelle, Transport zur Befüllung leerer Atemluftflaschen bei der Feuerwehr Otterbach (gemeinsamer Atemluftkompressor) und Überführung zu einem Unternehmen für die regelmäßige TÜV-Prüfung der Atemluftflaschen.
  • Ausrüstung
    Beförderung von Ausrüstungsgegenständen. Ausstattung: Strahlrohre, Seilschlauchhalter, Schlauchmaterial, verschiedene Armaturen, Behälter für Löschwasser (insgesamt 1.500 Liter)
  • Be- und Entlüfter
    elektrischer Be- und Entlüfter (Ex-geschützt), Aufsatz zur Erzeugung von Leichtschaum und eine Lutte.
  • Lenzpumpe
    Förderung von große Mengen Wasser über eine kurze Strecke. Ausstattung: LP 24/3 (Lenzpumpe, 2.400 Liter in der Minute bei 3 bar) und vier A-Saugschläuche
  • Schaummittel
    Beförderung von Schaummittel und Ausrüstung. Ausstattung: 300 Liter Schaummittelkonzentrat in unterschiedlichen Gebinden, zwei Zumischer mit D-Ansaugrohr, ein Mittelschaumrohr und ein Schwerschaumrohr.
  • Schlauch (zwei Stück)
    Förderung von Löschwasser über lange Wegstrecken. Ausstattung: Beide Container enthalten jeweils 500 Meter B-Druckschlauch (sind 25 B-Druckschläuche zusammengekuppelt), die während der Fahrt verlegt werden können.
  • Tauchpumpen
    Einsatz Tauchpumpe: Auspumpen von voll gelaufenen Kellern. Leistung: 400 Liter pro Minute. Transport von Tauchpumpen zur Einsatzstelle bei mehreren „Kellern unter Wasser“. Ausstattung: Enthält vier Tauchpumpensets (Tragekorb, Tauchpumpe, FI-Schalter, B-Druckschlauch, Knickschutz, Auslaufrohr, 13er-Schlüssel, Schlauchhalter und Arbeitsleine)
  • Technische Hilfe
    Nachschub- oder Ergänzungsmaterial bei Technischen Hilfeleistungen.
    Ausstattung: Greifzug, Büffelwinde, Brennschneidgerät, Ersatzflaschen für Brennschneidgerät und hydraulischer Druckzylinder (DZ-2)
  • Wassersauger
    Einsatz Wassersauger: Aufnahme Wasser durch Überschwemmung / Starkregen und Aufnahme wasserhaltige Flüssigkeiten. Beförderung von einem Wassersauger mit Zubehör. Ausstattung: Wassersauger mit Zubehör, Schlauchmaterial und Vakuum-Fass.